Tel.:  0911  215  415 - 00       |      g-s-m@roethenbach.de

Übertritt M-/V-Klassen

M-KLASSEN

Was zeichnet den M-Zweig aus?

  • Der M-Zweig beginnt mit der 7. Jahrgangsstufe und endet nach der 10. Klasse mit dem Bestehen der Mittleren Reife.
  • Lerninhalte werden in den M-Klassen umfangreicher und vertieft behandelt, das Arbeitstempo ist erhöht und die Aufgabenstellungen sind wesentlich anspruchsvoller.
  • Schüler, die für den M-Zweig geeignet sind müssen:
    • eine gute Arbeitshaltung haben,
    • selbstständig und zielgerichtet arbeiten können,
    • mit dem erhöhten Anforderungsniveau zurechtkommen,
    • bereit sein, mehr Zeit für das Lernen und Vorbereiten zu investieren.

 

Welche Vorteile bietet der Besuch eines M-Zweiges?

  • Der M-Abschluss ist gleichwertig mit dem Realschulabschluss.
  • Die Schüler erhalten die gleichen Berechtigungen und Zugang zu allen Ausbildungsberufen und weiterführenden Schulen, welche die Mittlere Reife voraussetzen.

 

Mit welcher Jahrgangsstufe beginnt der M-Zweig?

Ab der 7. Klasse beginnt der M-Zweig.

 

Welche Aufnahmebedingungen gibt es für die M-Klassen?

Grundsätzlich gilt: Ab der 7. Klasse hat ihr Kind jedes Jahr die Möglichkeit auf den M-Zweig zu wechseln, wenn es einen bestimmten Notendurchschnitt vorweisen kann.

Entscheidend ist stets der Notendurchschnitt der Fächer Mathematik, Deutsch und Englisch.

Allerdings variieren die Aufnahmebedingungen der einzelnen Jahrgangsstufen.

 

Aufnahmebedingungen für die Klasse M7

  • Ein Notendurchschnitt von 2,66 in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch im Zwischenzeugnis oder im Jahreszeugnis der 6. Klasse.
  • Durch das Bestehen der Aufnahmeprüfung.

Aufnahmebedingungen für die Klassen M8 und M9

  • Notendurchschnitt von 2,33 in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch im Zwischenzeugnis oder im Jahreszeugnis der vorhergehenden Jahrgangsstufe.
  • Durch das Bestehen der Aufnahmeprüfung.

 

Aufnahmebedingungen für die Klasse M10

  • Mit dem bestandenen qualifizierenden Abschluss der Mittelschule mit einem Notendurchschnitt von 2,33 in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch.
  • Durch das Bestehen der Aufnahmeprüfung.

 

Welche Vorteile bieten die M-Klassen?

  • Die Schüler bleiben in ihrer gewohnten Umgebung. Ein Schulwechsel ist nicht nötig.
  • Das Klassenlehrerprinzip bleibt erhalten.
  • Die Fachbereiche AWT und Technik/ Wirtschaft/ Soziales bereiten gezielt auf die Berufswahl und das Arbeitsleben vor.

 

VORBEREITUNGSKLASSEN V1 und V2

Seit 2013 bietet die GSMS Röthenbach mit großem Erfolg das 9+2-Modell an, bei dem die Schüler nach einem erfolgreichen Quali in zwei Schuljahren zum Mittleren Schulabschluss geführt werden.

Grundprinzip:

Erstes Halbjahr V1:

  • Wiederholung und Festigung wichtiger Inhalte der 9.Jahrgangsstufe.
  • Aufarbeitung des zusätzlichen Jahresstoffes der M9.
  • Ziel ist eine gemeinsame Basis, so dass auf M-Klassen-Niveau weitergearbeitet werden kann

Zweites Halbjahr V1 und V2:

  • Vermittlung des Jahresstoffes der M10

Der große Vorteil der V-Klassen: Mehr Zeit

Statt in einem Schuljahr wird der Schulstoff der M10 und die fehlenden M9-Inhalte in zwei

Jahren vermittelt. So bleibt mehr Zeit für…

  • Wiederholung von Grundwissen (Englisch, Mathematik, Deutsch)
  • die einzelnen Unterrichts- und Prüfungsthemen.
  • individuelle Förderung
  • Intensivierung (5-stündige Hauptfächer, Nachmittagsunterricht im Ganztageszug)
  • Berufsfindung (zwei zusätzliche Praktika in der V1, 3-stündige Praxisfächer)
  • Eigenständiges Arbeiten (Projekte, Referate, …

Voraussetzungen für die Aufnahme in die V-Klassen

Bestehen des Qualifizierenden Mittelschulabschlusses (Quali) mit einem Durchschnitt von 2,5 der besser.

Bei einem QA-Notendurchschnitt der schlechter ist als 2,5 wenden Sie sich bitte persönlich an die Schulleitung.