Tel.:  0911  215  415 - 00       |      g-s-m@roethenbach.de

Umweltklasse

Profil Umweltschule

Nachdem wir uns als Geschwister-Scholl-Mittelschule vor drei Jahren das Profil „Umweltschule“ gegeben haben, sind wir im vergangenen Jahr bereits zum zweiten Mal als „Umweltschule in Europa“ ausgezeichnet wurden.

Um diese Auszeichnung zu erhalten, ist es erforderlich, umweltspezifische Elemente in den Unterrichtsalltag zu integrieren. Begonnen hat dieser Prozess mit der Einrichtung von Umweltklassen in den Jahrgangsstufen 5 und 6 im gebundenen Ganztag. Der Unterschied zu regulären Klassen ist der, dass in den Umweltklassen Inhalte aus dem bayerischen Lehrplan vermehrt anhand von Themen aus den Bereichen Umwelt und Natur behandelt werden. Zusätzlich stehen Unterrichtsgänge in den Wald, das Lernen in und von der Natur, das Kennenlernen der heimischen Tier- und Pflanzenwelt und die Arbeit im neuen Schulgarten auf dem Programm. Im Fach WG werden Insektenhotels, Nistkästen oder ähnliches hergestellt.

In vielen weiteren Klassen und Jahrgangsstufen finden Aktionen zum Thema Umwelt im Rahmen des Unterrichts projektbezogen statt. Ein Beispiel hierfür ist der Workshop „Fairändere!“, bei dem es vor allem um die Bildung für nachhaltige Entwicklung am Beispiel von Kakao geht.

Auch in den Arbeitsgemeinschaften im gebundenen Ganztag wird in den Jahrgangsstufen 5 – 8 ist das Thema „Umwelt“ im Rahmen der AG „Naturforscher“ umfassend berücksichtigt. Ebenso werden in der Offenen Ganztagesschule umweltspezifische Ziele verfolgt. Dies geschieht zum Beispiel durch die AG „Meer-rett-ich“, bei der es um die Vermeidung von Plastikmüll geht oder die Arbeit im FAB-LAB Neukirchen am Brand.